Tabbouleh könnte den ersten Platz in der Reihe der besten libanesischen Tische einnehmen. Es ist in der Tat ein Gericht, das nicht selten vorkommt.

Dieses Rezept ist spezifisch für das östliche Mittelmeer, Palästina, den Libanon und Syrien. Auch wir mussten, genau wie der Hummus, beklagen, eine Art Tischkrieg mit Israel , die Guinness-Rekorde unterstützt.

Einige Variationen gibt es auch anderswo im östlichen Mittelmeerraum. In Palästina fügen wir sehr fein gewürfelte Gurken hinzu.

Allerdings wäre es auch ein recht junges Rezept, denn einige seiner Zutaten wie Tomaten wurden erst Anfang des 19. Jahrhunderts in die Region eingeführt. Bisher haben wir statt Tomaten nur das frische Gemüse hinzugefügt.

Erst dann entwickelte es sich mit anderen Regionen des Mittelmeers durch eine Anpassung seiner Rezeptur in Bezug auf lokale Zutaten. Während Petersilie im östlichen Mittelmeerraum mit wenig Borghol die wichtigste Zutat ist, ist es in Nordafrika, wo Borghol den Großteil dieses Gerichts ausmacht, genau das Gegenteil. Dies ist jedoch nicht das ursprüngliche Tabouleh, wie wir es hier beschreiben werden.

Die Zutaten für das Levantine Tabbouleh Rezept

Für 4 Personen zählen:
2 Bund Petersilie,
eine Zwiebel,
eine Tomate (wenn möglich baladi d.h. lokal wie wir hier sagen, diese Tomate entspricht in etwa der Coeur de Boeuf Tomate in Frankreich),
mehrere Blätter frische Minze,
2 Zitronen zum Auspressen,
Olivenöl,
100 Gramm feines Borghol
und natürlich Salz und Pfeffer

Die Zubereitung von Taboulé

  1. Pour commencer, il faudra laver le persil, enlever les feuilles et les branches qui ont jauni, puis le couper finement. Idem avec la menthe, les oignons et les tomates.

  2. Mélanger le tout, assaisonner avec le jus de citron et l'huile, le sel et le poivre.

  3. Le Borghol sera d'abord trempé pour le laisser gonfler, puis mélangé au persil.

    D'autre personnes le laissent tremper dans l'huile et le jus de citron avant de mélanger.

  4. Servir le tout, avec des feuilles de salade romaine non coupées.

Probieren Sie das Taboulé

Oft essen wir einen Bissen Tabouleh in der Hand, der mit einem Salatblatt gekniffen wird. Seltener kann es mit arabischem Brot serviert werden.

Tabouleh wird oft mit einem Glas Arak serviert, der als lokaler Anisschnaps aus Trauben gilt.

Es gibt lokale Variationen. In Armenien wird neben Petersilie noch Salat (möglichst eher Salat) oder in Palästina fein gehackte Gurken,

Lesen Sie auch

Si vous avez trouvé une coquille ou une typo, veuillez nous en informer en sélectionnant le texte en question et en appuyant sur Ctrl + Entrée . Cette fonctionnalité est disponible uniquement sur un ordinateur.

Cette publication est également disponible en : Français English العربية Italiano Español Հայերեն