Die 1925 enthüllte und am 12. Juli 1927 verabschiedete Nationalhymne des Libanon, sieben Jahre nach der Ausrufung des Großlibanon während des französischen Mandats nach einem offenen nationalen Wettbewerb, wurde von Rachid Nakhlé geschrieben und von Wadia Sabra komponiert.

Es ersetzte dann eine erste Hymne von Béchara Ferzan, die am 1. September 1920 auf den Stufen des Palais des Pins oder während der Proklamation des Großlibanon enthüllt wurde.

Wadia Sabra (geboren 23. Februar 1876 und gestorben 11. April 1952, sein Komponist daher, war 1925 der Gründer des Libanese National Conservatory of Music.

Hier ist auch eine Aufnahme der Partitur der Originalbegleitung von Wadia Sabra mit Aliénor Khalifé am Klavier. Wir danken Fady Jeanbart für den Hinweis.

Französischer Text

Alles für das Land, für den Ruhm und die Flagge.
Mit Schwert und Feder markieren wir die Zeiten.
Unsere Ebene und unsere Berge machen kräftige Männer.
Wir widmen unser Wort und unsere Arbeit der Perfektion.
Alles für das Land, für den Ruhm und die Flagge.
Alles für die Heimat.

Unsere Alt und Jung warten auf den Ruf des Vaterlandes.
Am Tag der Krise sind sie wie die Löwen des Dschungels.
Das Herz unseres Ostens bleibt für immer der Libanon.
Möge Gott ihn bis zum Ende der Zeit bewahren.
Alles für das Land, für den Ruhm und die Flagge.
Alles für die Heimat.

Sein Land und sein Meer sind die Juwelen beider Richtungen.
Seine guten Taten dringen in die Pole ein.
Sein Name ist seit Anbeginn der Zeit sein Ruhm.
Seine Zeder ist sein Stolz, sein ewiges Symbol.
Alles für das Land, für den Ruhm und die Flagge.
Alles für die Heimat.

Arabischer Text

كلنا للوطن للعلى للعلم
ملء عين الزّمن سيفنا والقلم
سهلنا والجبل منبت للرجال
قولنا والعمل في سبيل الكمال
كلنا للوطن للعلى للعلم
كلّنا للوطن

شيخنا والفتى عند صوت الوطن
أسد غاب متى ساورتنا الفتن
شرقنا قلبه أبداً لبنان
صانه ربه لمدى الأزمان
كلنا للوطن للعلى للعلم
كلنا للوطن

بحره برّه درّة الشرقين
رِفدُهّ برّهُ مالئ القطبين
إسمه عزّه منذ كان الجدود
مجدُهُ أرزُهُ رمزُهُ للخلود
كلّنا للوطن للعلى للعلم
كلّنا للوطن

Wusstest du schon?

Vor einigen Jahren brach eine Kontroverse aus, nachdem im Jahr 2011 eine Fernsehsendung ausgestrahlt wurde, in der ein mögliches Plagiat der Arbeit von Mohammed Flayfel erwähnt wurde, die Mohamed ben Abdelkrim el-Khattabi, dem Oberhaupt der kurzlebigen Republik aus Rif, gewidmet war.

Si vous avez trouvé une coquille ou une typo, veuillez nous en informer en sélectionnant le texte en question et en appuyant sur Ctrl + Entrée . Cette fonctionnalité est disponible uniquement sur un ordinateur.

Expert économique, François el Bacha est l'un des membres fondateurs de Libnanews.com. Il a notamment travaillé pour des projets multiples, allant du secteur bancaire aux problèmes socio-économiques et plus spécifiquement en terme de diversité au sein des entreprises.